Evangelische Kirchengemeinde Odenkirchen

Evangelische Kirche Odenkirchen

Evangelische Kirchengemeinde Odenkirchen

Highlights – erlebt in unserer Gemeinde

Ein hochspannender Abend und ein entspannender Nachmittag

Passend zur Passionszeit fand am Abend des 31. März in unserer Kirche die szenische Lesung JUDAS der niederländischen Schriftstellerin Lot Vekemans statt, vorgetragen von Bernd Schüren. Der Name Judas steht – wie wir alle wissen – für Verrat und Treuebruch.

Aber so einfach macht es uns die Autorin nicht. Und genau hier setzt Bernd Schüren an: „2000 Jahre hat Judas gelitten unter dem Shitstorm, den die Geschichtsschreibung über ihn hat hinwegfegen lassen. Es wird Zeit, seine Sicht der Dinge darzustellen.“ Intensiv und lebendig zeigt er uns einen Judas, der seinen „Meister“, so nennt er Jesus, liebt!? Der nachdenkt, fragt, zweifelt, weint und lacht, schimpft. Während des über 70-minütigen Monologs fesselt er das Publikum derart an sich, dass man gar versucht ist, in einen Dialog mit ihm zu treten, seine aufgeworfenen Fragen aus dem Kirchraum heraus durch eigenen Zuruf zu beantworten. Seine Mimik überzeugt: Eine sehr beeindruckende, glänzende schauspielerische Leistung! Judas wird lebendig. Er steht live vor uns. Am Ende steht die Frage im Raum, ob es das Christentum ohne Judas überhaupt geben würde bzw. zu einer der großen Weltreligionen geworden wäre. Nachdenklichkeit und tiefe Berührung fühle ich am Ende des Bühnenmonologs. Keine leichte Kost und sicherlich nachhaltig im Gedächtnis bleibend! Herzlichen Dank an Bernd Schüren und allen Beteiligten.


Unbeschwert und schon deshalb ganz anders dann der darauf folgende Sonntagnachmittag! Vom Dunkel ins Licht, so lautete das Motto des diesjährigen ökumenischen Kreuzweges, auf den wir uns am 2. April nach der Corona-Zwangspause mit unseren katholischen und evangelischen Nachbargemeinden in Odenkirchen, Wickrath und Wickrathberg endlich wieder begeben konnten. Das Wetter hatte es gut mit uns gemeint. Unbeschwert und von der Sonne beschienen, wanderten wir im Kreise gut gelaunter Mitstreiter nach einer kleinen Andacht aus unserer Ev. Kirche Odenkirchen heraus über St. Laurentius, Güdderather Mühle, Nassauer Stall und Schlossbad Niederrhein zum Ziel Ev. Kirche in Wickrathberg. An den einzelnen Stationen hörten wir Erbauliches, Tröstendes oder etwas zum Nachdenken, gesungen oder vorgetragen. Herzlichen Dank an alle, die für das Programm zuständig waren. Nach einer abschließenden Andacht in der schönen Ev. Kirche Wickrathberg konnten sich alle Teilnehmer*innen im dortigen Gemeindehaus mit einem leckeren Essen wieder stärken. Herzlichen Dank auch hierfür.

Die Tour-Begleitung durch den Malteser Hilfsdienst stand ebenfalls wieder zur Verfügung. Teilnehmer*innen, denen es nicht möglich war, den kompletten Weg zu gehen, hatten hier die Möglichkeit, einzelne kurze Strecken zu wählen. Am Ende boten die Malteser sogar einen Busdienst nach Odenkirchen zurück an. Es war an alles gedacht. In Erinnerung bleibt eine sonnige Sonntagnachmittagswanderung auf dem Weg der Ökumene. Es hat Spaß und unbeschwerte Freude bereitet. Hinter dem von Konfirmanden vorangetragenen Holzkreuz fühlten wir uns auf unserem Weg vereint und gemeinsam wunderbar geborgen. Auf das nächste Jahr freue ich mich schon jetzt.

Astrid Popp

bearbeitet am: 05.06.2022

Geburtstagsgottesdienst

weiterlesen...

Geburtstagsfrühstück

weiterlesen...

Gemeindebriefverteiler und –verteilerinnen gesucht

weiterlesen...

Kindergartenschützenfest am 07. Juni 2022

weiterlesen...

Das Presbyterium informiert

weiterlesen...

Maschen-Café

weiterlesen...

Helfende Hände

weiterlesen...

Anmeldung des neuen Konfirmandenjahrgangs 2022-2024

weiterlesen...

Gedanken zum Monatsspruch August

weiterlesen...

Abschied von einem langjährigen Weggefährten

weiterlesen...

Kinder-Turn-Test 2022

weiterlesen...

Kinder-Bibel-Treff

weiterlesen...

Alle Meldungen...