Evangelische Kirchengemeinde Odenkirchen

Evangelische Kirche Odenkirchen

Evangelische Kirchengemeinde Odenkirchen

Leben mit Corona

im Ev. Familienzentrum Mülfort

Der Umbau ist gut überstanden und das Außengelände zeigt sich im neuen Glanz. Gerade an den warmen Tagen ist es wunderschön, in das neugestaltete Außengelände zum Spielen zu können. Die Hecke am Zaun wächst langsam, aber sicher. Die Wiese zeigt sich endlich im saftigen Grün und alles sprießt. Da macht Toben, Buddeln und Spielen draußen noch viel mehr Spaß als zuvor.

Auch bei den Vertragsunterzeichnungen mit den Familien, deren Kinder ab Sommer zu uns kommen, zeigt sich das neue Außengelände als wunderbare Möglichkeit. Bedingt durch Corona verzichten wir auf engen Kontakt innerhalb der Räumlichkeiten – eine Besichtigung auf dem Außengelände mit Maske und Co klappt aber hervorragend und ist auch noch mal ein gutes „Werbeargument" für unsere Einrichtung. Elterninformationsveranstaltungen werden auch erst mal draußen stattfinden, um weitere Infektionen auszuschließen.

Ansonsten wartet das Team sehnsüchtig darauf, das wieder tun zu können, was uns als Familienzentrum ausgemacht hat. Wir würden so gerne wieder Angebote für Familien, Eltern und Anwohner anbieten. Uns fehlt das Kochen mit Vätern, das kreative Gestalten mit Eltern, die „Großeltern-Nachmittage", pädagogische Abende und vieles mehr. Das alles ist es, was das Familienzentrum zu dem macht, was es sein sollte – ein Haus der Begegnung. Unsere Begegnungen finden momentan nur per Telefon, Gegensprechanlage oder an der Tür mit Maske statt. Traurig, aber wahr. Der Schutz der Familien und des Teams stehen jedoch an erster Stelle – da müssen wir alle durch und schaffen es auch sicherlich!

Die Aufnahmen für das kommende Kindergartenjahr fanden auch schon statt, natürlich mit Maske und ohne Zugang zu den Gruppen. Manche Eltern nutzten auch den Nachmittagsbereich, in dem alle Kinder schon abgeholt waren. Dann konnte, wie gewohnt, eine Führung stattfinden.

Einzig und alleine der Osterhase ließ sich von Corona nicht beirren. Ob er mit oder ohne Maske heimlich in die Kita gehoppelt kam, können wir nur erahnen. Er hatte aber, wie in jedem Jahr, eine Kleinigkeit für jedes Kind dabei. Er brachte sogar so viel, dass eine Kollegin der Seniorenresidenz „An der Niers" für jeden Bewohner ein kleines Nestchen vorbei bringen konnte. So kann man auch mit kleinen Sachen, anderen Menschen eine Freude machen!

Katja Marra

bearbeitet am: 21.05.2021

Helfen Sie mit - Impfen schützt!

weiterlesen...

Spenden für die Flutopfer in Deutschland

weiterlesen...

Unser Ev. Friedhof Odenkirchen

weiterlesen...

Neue Friedhofssatzung und neue Friedhofsgebührensatzung

weiterlesen...

Anschaffung einer Tovertafel

weiterlesen...

Männersonntag

weiterlesen...

„Miteinander – Füreinander“

weiterlesen...

Aktuelle Corona-Schutzverordnung

weiterlesen...

Kinder-Bibel-Treff

weiterlesen...

Konzerterlös

weiterlesen...

Gemeindebriefverteiler und –verteilerinnen gesucht

weiterlesen...

Andacht

weiterlesen...

Alle Meldungen...

 

powered by webEdition CMS