Evangelische Kirchengemeinde Odenkirchen

Evangelische Kirche Odenkirchen

Evangelische Kirchengemeinde Odenkirchen

Neues aus dem Bewegungskindergarten

Da war sie wieder, die Erinnerung daran, dass auch wir im Gemeindebrief etwas aus unserer Kita berichten. Ja, meistens brauchen wir einen netten Schubs, um uns hinzusetzen und auch etwas zu schreiben. Denn im Kindergarten rennt uns oft die Zeit davon. Es ist eine rege, turbulente Zeit und immer ist etwas zu machen.

Doch zurzeit ist alles anders. Ich sitze am PC, habe viel Zeit und es ist nichts zu berichten, denn im Kindergarten sind seit dem 16. März keine Kinder mehr. Wie alle Einrichtungen haben auch wir nur eine Notbetreuung anzubieten. Notbetreuung, was bedeutet das? NOT! Kennen wir das überhaupt? Nein!

Doch dann hat uns etwas überrollt, wovon wir alle keinen Plan haben. Wir haben mit Entbehrungen zu kämpfen, die vor knapp einem Monat noch undenkbar waren. Heute ist Gründonnerstag! Ein Ostern mit Kontaktsperre. Wir leiden nicht nur darunter, unsere eigenen Familien nicht um uns zu haben, sondern uns fehlen auch „unsere Kindergartenkinder.“ Oft bekommen wir durch den täglichen Kontakt mit, ob es ihnen gut geht oder ob sie etwas bedrückt.

Wir können ab- und auffangen und unsere Hilfe anbieten. Und nun! In dieser für Kinder total DOOFEN Situation müssen sie, für die feste Strukturen und Abläufe sehr wichtig sind, zu Hause bleiben. Es mag in der ersten Zeit vielleicht ja noch ganz witzig gewesen sein, doch wie meine Mutter schon immer sagte: „Die Länge trägt die Last!“ Um noch einen kleinen Kontakt aufrecht zu erhalten, haben wir den Kindern Briefe geschrieben, haben vorbereitete österliche Bastelangebote ausgegeben und haben die Schultüten der Schulanfänger zum Basteln mit nach Hause gegeben.

Zurzeit wissen wir alle noch nicht, wann, wie und was wir planen können. Alle großen Sachen wie z. B. Abschlussfahrt, Gruppenausflüge, Kinderschützenfest oder Kinderturntest werden wahrscheinlich nicht stattfinden können. Was aber auf jeden Fall sein wird, ist, dass wir uns viel Zeit für die Aufarbeitung nehmen müssen. Zeit für: wieder ankommen, sich wieder spüren, sich wieder als Teil einer größeren Gemeinschaft erleben, eigene Kräfte wieder neu entdecken, Grenzen wieder neu erkunden und ausloten.

Ich bin mir sicher, dass wir vor vollkommen neuen Herausforderungen stehen. Und ich wünsche mir sehr, dass aus der Krise um das Corona-Virus auch etwas Gutes entstanden ist.

Ich wünsche uns allen wieder eine unbeschwerte Zeit.

Beate Steinhardt

bearbeitet am: 10.06.2020

Corona-Schutzbestimmungen

weiterlesen...

Besetzung der 3. und 5. Pfarrstelle

weiterlesen...

Online-Umfrage

weiterlesen...

Neuerungen im Familienzentrum Mülfort

weiterlesen...

Gütesiegel für Familienzentrum Mülfort

weiterlesen...

Probekatechese als Kindergartengottesdienst mit Pfarrer Tillman

weiterlesen...

Die Kita Geistenbeck im Krefelder Zoo

weiterlesen...

Kreativwerkstatt 2020

weiterlesen...

Neues aus dem Bewegungskindergarten

weiterlesen...

Corona in der Kitazeit – Stolperfallen und Chancen

weiterlesen...

Gedanken zu Corona

weiterlesen...

Ein Leben zur Zeit des Virus

weiterlesen...

Alle Meldungen...

 

powered by webEdition CMS